Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ausschreibung CD-Projekt Sampler contra:factum2

  Liedauswahl            PDF-Ausschreibung


Liebe Musikerinnen, liebe Musiker!

Die Neuinterpretation alter Choräle macht uns soviel Spaß, dass wir auch Euch dazu einladen wollen, Euren eigenen Zugang zu finden. Deshalb wird die nächste contra:factum-CD ein Sampler mit vielen musikalischen Gästen.

Dabei geht es uns um eine möglichst große Bandbreite an populären Musikstilen – ganz im Sinne der grundsätzlichen Idee des Projekts contra:factum (siehe auch „Der Name ist Programm“).


Wenn Ihr mitmachen wollt, dann beachtet bitte folgenden „Fahrplan“:

1. Sichtet zunächst die Datei „Auswahlliste für Neuinterpretationen“. Hier findet Ihr alle Choräle des Evangelischen Gesangbuchs, die in Frage kommen. Das Projekt widmet sich ausschließlich Chorälen, deren (musikalische) Entstehungszeit vor dem 18. Jahrhundert datiert. Die blau markierten Choräle wurden (bzw. werden) im Rahmen des Projekts bereits neu interpretiert – sie stehen durchaus zur weiteren Bearbeitung zu Verfügung. Schöner wäre es allerdings, wenn Ihr einen noch „jungfräulichen“ Choral auswählt.

2. Entscheidet Euch für einen Choral (es können auch zwei sein) und nehmt schon ´mal mit uns Kontakt auf – wir gleichen Eure Wahl mit den anderen Ideen für Neuinterpretationen ab, die zu diesem Zeitpunkt bei uns eingegangen sind.

3. Entwickelt ein Arrangement für Eure Auswahl und erstellt eine Demoversion. Lasst uns das Demo zukommen – wir geben Euch ein Feedback.

4. Wir vereinbaren einen Studiotermin für Euch, damit Ihr Eure Interpretation aufnehmen könnt. Einspielung, Abmischung und Mastering werden durch das Projekt finanziert.

5. Wenn die Neuinterpretationen aller beteiligten Musikerinnen und Musiker eingespielt sind (das wird sich wohl eine Weile hinziehen), produzieren wir die CD „contra:factum 2“. Ihr erhaltet kostenfrei 5 Belegexemplare.

6. Rund um den Veröffentlichungstermin organisieren wir einen Konzerttermin und laden Euch herzlich dazu ein, Eure Interpretation(en) live vorzustellen.

im Januar 2014